Über mich

Schreiben war schon immer 
eine Leidenschaft von mir

In den letzten drei Jahrzehnten habe ich über 20 Jahre als begleitende Ehefrau in Entwicklungs- und Schwellenländern gelebt.

Was macht eine Expat-Frau den ganzen Tag? Däumchen drehen, sich langweilen und Golf spielen, na klar! Der Mann ist im Büro, die Kinder sind in der Schule und die Frau ist in Liberia, Indonesien, Vietnam, Sri Lanka oder auf der Insel Borneo. Als Ehefrau arbeitest du nicht, du hast alle Zeit dieser Welt und den ganzen Tag nichts zu tun!

Dieser Vorstellung hängen viele nach, oft auch der eigene Ehemann. Mit links bewältigt die Frau notfalls die Landessprache, kauft auf dem Markt oder im lokalen Supermarkt ein, bringt Joghurt, Roggenbrot, Spätzle und sonstige Heimweh-Gerichte auf den Tisch, macht Hausaufgaben mit den Kindern, ist deren Chauffeur, und ganz nebenbei engagiert sie sich noch in sozialen Projekten im Gastland. Als alleinerziehende Mutter mit Ehemann, bleibt die eigene Karriere und das Selbstwertgefühl oft auf der Strecke.

Diese spezielle Situation bietet aber auch Herausforderungen und Chancen, Dinge in Angriff zu nehmen, für die zuhause kaum Zeit wären. Das habe ich in meinem Leben getan. In Indonesien arbeitete ich in der Redaktion der BRÜCKE, der Vereinigung deutschsprachiger Frauen und war im Vorstand der Deutschen Schule tätig, in Sri Lanka veröffentlichte ich im Rahmen der Swiss Ladies Charity Group, das Kochbuch „Swiss Cuisine“ in Sinhala, Tamil und Englisch und zum 80-jährigen Bestehen des Schweizervereins Swiss Circle in Sri Lanka, mit zwei Mit-Autorinnen, das Buch „Swiss in Sri Lanka“, alles für einen guten Zweck.

Es gibt so viel aus meinem Leben zu erzählen, von lustigen Anekdoten bis hin zu dramatischen Situationen. Mein Erstlingswerk „Mein Leben in Liberia“ ist erschienen, „Mein Leben in Indonesien“ folgt nächstes Jahr.

In meinem Buch „Mein Leben in Liberia“ berichte ich über unseren ersten Auslandseinsatz. Ein Soft-Einstieg als Expat-Frau, da die deutsche Bergbausiedlung seit über 20 Jahren existierte und vieles vorhanden war. Aber Hard-Core das Ende, als der Bürgerkrieg ausbrach, die Mitarbeiter von der deutschen Luftwaffe evakuiert wurden und die verbleibende Restmannschaft sich über Wochen mit den mordenden Rebellen arrangieren musste.

Das Buch bietet Einblicke in ein wenig bekanntes Land an der Westküste Afrikas, es schildert die Geschehnisse und versucht die Ursachen zu ergründen, die zu einem der grausamsten Bürgerkriege des letzten Jahrhunderts geführt haben. Wer sich für diese Thematik interessiert oder einfach Einblick in das Leben einer Expat-Frau gewinnen möchte, sollte sich meine Erinnerungen auf jeden Fall zu Gemüte führen.

Nachdem ich bereits in Sri Lanka ein Kochbuch verfasst und dies inzwischen als E-Book auf Amazon eingestellt habe, habe ich mich entschlossen, mich dem Thema vegane Küche zu widmen. Ausschlag gaben meine Kinder, die sich bereits seit längerem vegetarisch ernähren und inzwischen vermehrt auch vegan. 

Mein Kochbuch “Feine Küche vegan gekocht für alle Gäste” ist inzwischen als E-Book und als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.